Unter dem Motto #keinemehr „Hand in Hand gegen Gewalt“ feiert die Interkulturelle Begegnungsstätte e.V. am Freitag, den 22.06.2018 ab 15:00 Uhr bei den Eimsbütteler Grindelhochhäusern ihr traditionsreiches Interkulturelles Sommerfest. Der große mit Bäumen bestandene Rasenplatz zwischen Hallerstraße 1 und 5 wird ab 15:00 Uhr am Nachmittag zur „Festwiese“.

Das Interkulturelle Sommerfest blickt auf eine über 15-jährige Geschichte zurück, den Initiator*innen war es von jeher ein Anliegen sich für gleichberechtigte Teilhabe und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einzusetzen.
Unter Mitwirkung engagierter Migrant*innen - Organisationen und Projekten aus Hamburg wird gemeinsam ein Signal gesetzt für ein friedliches interkulturelles Miteinander in unserer Stadt.

Die Besucher*innen erwartet ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sowie Getränke und selbstgemachte Spezialitäten und Leckereien aus vielen Ländern der Welt. Ein Clown sorgt für gute Laune nicht nur bei den kleinen Besucher*innen, zudem steht ein buntes Kinderprogramm bereit.

Informations- und Kulturveranstaltungen

Durch eine Vielzahl von Informations- und Kulturveranstaltungen sowie durch interkulturelle Feste gestaltet die IKB e.V. seit vielen Jahren den interkulturellen Dialog zwischen Zugewanderten und alteingesessenen Hamburger*innen.

Interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen zum Themenkomplex Migration und Integration geben Interessierten die Gelegenheit, sich auszutauschen und Einblicke in andere Kulturen zu bekommen.

Autor*innenlesungen geben Einblicke in verschiedene Aspekte des interkulturellen Zusammenlebens, regen die Diskussion über eigene Migrationserfahrungen an und wecken bei manchen Hamburger*innen das Interesse, die eigenen Wurzeln zu erforschen.

Wir informieren auf dieser Seite rechtzeitig über die nächsten Termine und geben Rückblicke auf ausgewählte und besonders interessant verlaufene Veranstaltungen.