Workshop „Westafrikanisch Kochen“ in der Interkulturellen Begegnungsstätte e.V.

Hallerstraße 1 c, 20146 Hamburg - neben dem Bezirksamt Eimsbüttel
Samstag, den 31. Oktober von 14:00 bis 18:00 Uhr


Am Samstag, den 31. Oktober ab 14:00 Uhr reisen wir mit der Frauengruppe Balimaya Ton Hamburg e.V. aus Mali kulinarisch nach Westafrika. Es werden landestypische Zutaten vorgestellt, Rezepte erklärt und es wird gemeinsam gekocht.

In den Koch-Pausen werden traditionelle westafrikanische Bräuche vorgestellt und über die aktuelle Situation Malis informiert. Höhepunkt ist das gemeinsame Essen in der Cafeteria der IKB e.V. Ende ca.18:00 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Kostenbeitrag: 10,- €, ermäßigt 5,- € (mit Nachweis)

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich
unter Telefon: 040-39 35 15
oder schnelle@ikb-integrationszentrum.de

Informations- und Kulturveranstaltungen

Durch eine Vielzahl von Informations- und Kulturveranstaltungen sowie durch interkulturelle Feste gestaltet die IKB e.V. seit vielen Jahren den interkulturellen Dialog zwischen Zuwanderern und alteingesessenen HamburgerInnen.
Interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen zum Themenkomplex Migration und Integration geben den MigrantInnen und den Deutschen die Gelegenheit, sich auszutauschen und Einblicke in andere Kulturen zu bekommen.
Autorenlesungen geben Einblicke in verschiedene Aspekte des interkulturellen Zusammenlebens, regen die Diskussion über eigene Migrationserfahrungen an und wecken bei manchen HamburgerInnen durchaus das Interesse, die eigenen Wurzeln zu erforschen.

Wir informieren auf dieser Seite rechtzeitig über die nächsten Termine und geben Rückblicke auf ausgewählte und besonders interessant verlaufende Veranstaltungen.

Unter dem Motto „Miteinander - Füreinader!“ feiert die Interkulturelle Begegnungsstätte e.V. am Freitag, den 14.07.2017 ab 16:00 Uhr bei den Eimsbüttler Grindelhochhäusern ihr traditionsreiches Interkulturelles Sommerfest. Der große mit Bäumen bestandene Rasenplatz zwischen Hallerstraße 1 und 5 wird ab 16:00 Uhr am Nachmittag zur „Festwiese“.

Das Interkulturelle Sommerfest blickt auf eine über 15-jährige Geschichte zurück, den Initiatorinnen war es von jeher ein Anliegen sich für gleichberechtigte Teilhabe und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einzusetzen.
Unter Mitwirkung engagierter MigrantInnen - Organisationen und Projekten aus St. Pauli wird gemeinsam ein Signal gesetzt für ein friedliches interkulturelles Miteinander in unserer Stadt.

Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sowie Getränke und selbstgemachte Spezialitäten und Leckereien aus vielen Ländern der Welt. Ein Clown sorgt für gute Laune nicht nur bei den kleinen Besuchern, zudem steht ein Kinderprogramm der „Mobilen Spielaktion“ inkl. Hüpfburg bereit.